News

 

 

 

>> Februar 2017

     Noch ist der Erfolg der Wiederaufnahme vom Peter, Sue & Marc Musical
     IO SENZA TE kaum verklungen, läuten die Turmglocken schon die nächste
     Wiederaufnahme ein. EWIGI LIEBI, das erfolgreichste Schweizer Musical
     aller Zeiten, feiert am 2.März 10 Jahre nach der Uraufführung und 5 Jahre
     nach der Derniere Premiere in der Maagmusichall in Zürich.
     Ich bin dankbar, dass diese fantastische Reise nach bereits 752 gespielten
     Vorstellungen in leicht neuem Gewand weitergeht und ich wieder als Dänu mit
     von der Partie sein werde. Wir spielen bis Mitte Mai.
     Einmal pro Woche spielt mein Cover, aber an Freitag- und Samstagabenden
     sollte ich in der Regel auf der Bühne stehen.
     Ich würde mich freuen, viele EWIGI LIEBI Fans wieder im Publikum begrüssen
     zu dürfen. Mit neuen Pointen, neuen Songs und auch vielen neuen Gesichtern ist
     dieses urschweizerische Musical mit den bekanntesten Hits aus den letzten
     40 Jahren für einige Überraschungen gut.
     Und ganz besonders freue ich mich auch auf die Besucher, welche EWIGI LIEBI
     in den fünf Jahren Laufzeit doch tatsächlich verpasst hatten. Dies ist Eure Chance!!!
     Einen kleinen optischen und akustischen Vorgeschmack auf das Musical gibt‘s
     am 25.2. bei ‚Happy Day‘ mit einem EWIGI LIEBI Medley auf SRF1.
     www.ewigiliebi.ch




>> Juni 2016

     Am 8.Mai lud der wichtigste Kultur- und Unterhaltungspreis der Schweiz Prix Walo
     zur glanzvollen Gala im Zürcher Kongresshaus und prompt gewann IO SENZA TE
     den goldigen Stern in der Kategorie ‚Beste Bühnenproduktion 2015‘.
     Nach EWIGI LIEBI ist dies bereits mein zweiter Stern und ich muss gestehen,
     dieser Moment, wenn der Sieger verkündet wird und danach mit dem Team auf der
     Bühne den Preis in Empfang zu nehmen, löst Oscar-Gefühle in mir aus und schreit
     geradezu nach Wiederholung. Diese ehrenvolle Auszeichnung liefert die passende
     Initialzündung zur Wiederaufnahme von IO SENZA TE im Theater 11 in Zürich, auf
     welche ich mich riesig freue. Premiere wird am 1.September gefeiert und gespielt wird
     bis zum 23.Oktober.
     www.iosenzate.ch

    





>> Januar 2016

     Das vergangene Jahr geht als sehr erfolgreiches Schweizer Musicaljahr in die
     Geschichte ein und ich durfte bei den zwei erfolgreichsten Produktionen mit von der
     Partie sein. TITANIC hielt jedem Sturm stand und wurde im 10-jährigen
     Jubiläumsjahr der Walenseebühne mit einem Jahrhundertsommer verwöhnt und von
     Zuschauern wie Presse gleichermassen gefeiert. 42.000 sorgten für die höchsten
     Besucherzahlen seit den legendären ‚Heidi‘-Tagen und stürmten unsere neue
     überdachte Tribüne vor der schönsten Naturkulisse der Welt. Mein Captain Smith
     wird mir in sehr guter Erinnerung bleiben!
Wenige Tage nach dem letzten Untergang
     der TITANIC ging in Zürich die Welturaufführung von IO SENZA TE über die
     Bühne. Ich tauschte meine Kapitänsuniform gegen legere Bermudasklamotten und
     stieg vom Riesendampfer in ein Fischerboot um. Das ‚Peter, Sue & Marc‘-Musical
     mauserte sich schnell zum Kassenschlager und begeisterte innerhalb von 8 Wochen
     Spielzeit 70.000 Zuschauer. Die Nachfrage war gar so gross, dass nun eine
     Wiederaufnahme im Theater 11 Zürich geplant ist.
     Premiere wird am 1.September 2016 sein und gespielt werden wieder 8 Wochen.
     Ich freue mich, auch in der zweiten Spielzeit als Paul in meiner Hängematte
     Seagulls zu besingen.
     www.iosenzate.ch


     Aber vorher steigt nun noch die Weltpremiere von TEST – The Rock Opera im
     Basler Theater Scala. Am 20.Februar wird unser Baby über Genmanipulation
     das Licht der Welt erblicken und ich sorge dafür, dass ich dabei als BOSS GOD
     mit meinen Gott-Kollegen nicht auf der Strecke bleibe. Die Proben haben
     begonnen und machen mächtig Spass, nicht zuletzt, weil es auch immer interessant
     ist, mit Sängern wie Marc Storace (Krokus) und Stefan Raaflaub (voXXclub)
     zusammenzuarbeiten, welche man nur von der Mattscheibe her kennt.
     Momentan feilen wir gerade daran, ob die Götter eher zur britischen,
     amerikanischen oder gar neuseeländischen Aussprache hintendieren ;-)
     Die Rockoper wird auf englisch aufgeführt, aber mit deutschen Untertiteln
     begleitet. Ich würde mich freuen, den einen oder andern bei uns in Happyville
     begrüssen zu dürfen, um mit uns abzurocken!

     www.testrockopera.com





>> August 2015

     Am 22.Juli feierten wir zum 10-jährigen Jubiläum der Walenseebühne eine
     grandiose TITANIC-Premiere mit mir als Captain E.J.Smith auf der
     Kommandobrücke.
     Presse wie Publikum überschlugen sich mit Lobeshymnen für unser
     Untergangsspektakel und so spielen wir allabendlich vor ausverkauftem Hause
     und bereits wurden einige Zusatzvorstellungen angesetzt. Ich spiele aber weiterhin
     nur bis zum 22.8. Wer sich also noch ne Karte ergattern möchte, muss sich
     beeilen…

     TITANIC hat mir auch noch zwei ausführliche und wundervolle Interviews
     beschert, welche unter ‚Presse-Artikel‘ nachzulesen sind.
     Viel Spass bei der Lektüre!
     www.walenseebuehne.ch

     Mittlerweile sind auch schon die intensiven Proben zu IO SENZA TE angelaufen.
     Es ist ein grosser Spass, mit einem tollen Ensemble dieses neue Schweizer Musical
     mit den Hits von Peter, Sue & Marc zu erarbeiten. Nach meinem Eindruck der
     ersten zwei Wochen wage ich zu behaupten, dass dies ein ganz grosser Wurf im
     Theater 11 in Zürich wird mit einer unterhaltsamen Geschichte, reichlich Humor,
     tollen Choreos, fantastischer Musik und einzigartigen Stimmen.
     Premiere ist am 10.September 2015.
     Bis zum 1.November 2015 spielen wir achtmal die Woche.

     www.iosenzate.ch

     Und weil grad alles so schön im Fluss ist, gleich noch die neuste Ankündigung:
     Am 20.Februar 2016 feiert im Scala-Theater in Basel die Rockoper TEST ihre
     Premiere. Eine moderne Story über die Fragwürdigkeit von Genmanipulation mit
     illustrer Besetzung wie Marc Storace (Leadsänger von Krokus) und Stefan
     Raaflauf (Sänger von voXXclub). Die Rockoper wird in englischer Sprache
     aufgeführt. Als leidenschaftlicher Fan von melodiösem treibendem Hardrock und
     von schwülstigen Balladen freue ich mich ganz besonders, dass ich bei diesem
     ambitionierten Projekt in der Rolle von BOSS GOD mit von der Partie sein darf.

    www.testrockopera.com





>> Mai 2015

     Grosses steht bevor :-)
     Eben fand die Pressekonferenz für die 10 Jahre-Jubiläumsproduktion auf der
     schönsten Seebühne der Welt in Walenstadt statt.
     Fotos dazu gibt’s auf meiner 'facebook-site'.
     Von acht tatsächlichen Spieljahren war ich siebenmal dabei, umso dankbarer
     bin ich, nun auch beim Jubiläum mit an Bord zu sein und zwar sprichwörtlich.
     Bei TITANIC kommandiere ich den Stahlkoloss als Kapitän E.J.Smith vor
     grandioser Kulisse. Ein Musical mit opulenter Musik und emotionaler Geschichte,
     die keinen unberührt lässt! Premiere ist am 22.Juli 2015.
     Ich freue mich auf ein Sommerspektakel der Superlative und hoffe, viele von Euch
     an einem lauen Sommerabend begrüssen zu dürfen.
     Am 26.Juli und ab 23.August werde ich voraussichtlich nicht spielen.
     www.walenseebuehne.ch
 

     Kurz nach der Derniere von Titanic gibt`s gleich die nächste Premiere und zwar von
     IO SENZA TE, dem neuesten grossen Schweizer Musical, mit den Songs von
     Peter, Sue & Marc.
     Im Theater 11 in Zürich spielt, singt und tanzt ab dem 10.September eine grossartige
     Cast eine Story mit Tiefgang und viel Liebe, aber auch mit reichlich Humor und
     wunderschönen Melodien in verschiedenen Sprachen. Nach dem Workshop bin ich
     überzeugt, das wird ein aussergewöhnlicher Abend! Also, kommet in Scharen ;-)
     www.iosenzate.ch



 

>> Januar 2015
    
     Ab sofort gibt’s auf meiner Homepage neues Videomaterial zu sehen! Ich habe
     Szenen aus meinen letzten Filmproduktionen und einige ‚Sturm der Liebe‘-Blöcke
     zusammengeschnitten. Ich hoffe, sie gefallen Euch.
     Zudem hatte ich bei Oliver Loch eine tolle Fotosession. Ein paar Portraits aus
     dieser Reihe findet ihr unter ‚Galerie… Portrait‘.






>> Juli 2014

     Nach fünf ausverkauften und umjubelten ‚Häxefüür‘-Vorstellungen, welche gemäss
     Presse und Publikum den Vergleich mit grossen Bühnen nicht zu scheuen brauchten,
     habe ich meine Zelte bereits zum sechsten Male in Walenstadt aufgeschlagen.
     Hier feiern wir vor der majestätischen Kulisse der Churfirsten am 16.Juli die
     Premiere von ‚My Fair Lady‘. Als Oberst Pickering werde ich dabei Professor
     Higgins auf die Finger schauen, dass er das Blumenmädchen Eliza während unserer
     Wette trotz hartem Arbeitspensum anständig behandelt.
     Die Spielzeit dauert bis zum 23.August. Ich würde mich freuen, den einen oder
     andern im schönen Sarganserland begrüssen zu dürfen:
     Tickets: My Fair Lady





>> Februar 2014

     Nach über 1000 Bühnenvorstellungen in den vergangenen 5 Jahren war die Zeit
     gekommen, wiedermal den Kopf kreativ durchzulüften. 5 Jahre ‚Ewigi Liebi‘
     und mein Dänu haben mirwirklich die geilste Arbeitszeit meines Lebens beschert.
     Aber auch meine adrenalingeschobenen Axel-Vorstellungen in der Theater 11 –
     Fassung von ‚Ich war noch niemals in New York‘ bleiben unvergessliche
     Bühnenglanzmomente.

     In den vergangenen Monaten hab ich hauptsächlich hinter dem Mikrofon
     gearbeitet, was mir ebenso viel Spass bereitet. Einige von Euch werden mich
     wohl sogar im TV gehört haben in einer Werbung oder aber bei einem meiner
     Hörfilme.
     Ganz spannend war, dass wir bei der erfolgreichen Schweizer TV-Serie
     ‚Der Bestatter – die 2.Staffel‘ die Audiodeskriptionsspur erstmals auf
     schweizerdeutsch produzierten, was bei den Sehbehinderten wohl sehr gut
     ankommt ;-)
     Vielleicht magst Du ja im Zweikanalton mal reinhören. Infos zu Sendezeiten:
     Der Bestatter


     Als mein nächstes Bühnenprojekt ist das flämische Musical ‚Zaad van Satan‘
     von Bert Appermont anlässlich des Urdorffaeschts 2014 für den Frühling in einer
     schweizerdeutschen Erstaufführung unter dem Titel ‚Häxefüür‘ geplant.
     Eines der wenigen Musicals, welches speziell für Blasmusik geschrieben wurde.
     Ich spiele darin den Bürgermeister Michael, dessen Sohn sich in ein Mädel
     verliebt, welche aus Eifersucht der Hexerei bezichtigt wird.
     Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit vielen altbekannten Gesichtern aus
     ‚Ewigi Liebi‘-Zeiten und dem engagierten örtlichen Blasorchester sowie
     Chorsängern aus der Region.
     Premiere ist am 17.5.2014 in der Zentrumshalle Urdorf:
     Häxefüür




 

>> Oktober 2012

    
Schweren Herzens musste ich nach fünf Jahren Spielzeit und 752 Vorstellungen
     Abschied von meinem Dänu in ‚EWIGI LIEBI‘ nehmen. Ich darf diese
     Lebensphase zu den schönsten Jahren meines Schaffens zählen, da über die Rolle,
     das Stück, die Musik, das Team auf und hinter der Bühne und nicht zuletzt die
     enthusiastischen und treuen Fans einfach ALLES gestimmt hat.
     Ich bin dankbar, dass ich bei dieser einmaligen Produktion, welche in der Schweiz
     alle Rekorde gebrochen hat, mittendrin dabeisein durfte :)

     Zeit für Wehmut blieb allerdings keine, denn noch vor dem Spielende von
     ‚Ewigi Liebi‘ probte ich bereits den ‚Walther Fürst‘. ‚TELL-das Musical‘ kam
     bei den Zuschauern und der Presse hervorragend an und so bescherte mir die
     Openairbühne am Walensee bereits meinen fünften traumhaften Theatersommer.

     Unmittelbar im Anschluss drehte ich in München einige Tage für ‚STURM DER
     LIEBE
‘. Mein ‚Urs Grosswihler‘ stattete diesmal dem Fürstenhof einen besonders
     aufregenden Besuch ab. Die Folgen 1635-1639, 1642-1644 und 1647 werden
     wohl zwischen dem 25.Oktober bis 12.November 2012 auf ARD um 15.10 Uhr
     ausgestrahlt. Genaue Auskunft gibt folgende site:
     Sturm der Liebe

     Kaum abgedreht, begannen auch bereits die Proben für ‚ICH WAR NOCH
     NIEMALS IN NEW YORK
‘ in Zürich. Ich spiele in dem unterhaltsamen,
     humorvollen und berührenden Musical mit vielen Gassenhauern, aber auch
     feinfühligen unbekannteren Songs von Udo Jürgens den Kapitän des
     Kreuzfahrtschiffes und zudem das Cover der männlichen Hauptfigur Axel.
     Da die Besetzungen wohl immer ziemlich kurzfristig ausfallen werden, werde ich
     versuchen, meine ‚Axel-Vorstellungen‘auf meiner facebook-site anzukündigen.

     Die Previews starten am 25.Oktober und die Premiere wird am
     1.November 2012 im Theater 11 über die Bühne gehen.
     Geplant ist eine Spielzeit bis Anfang Juni 2013. Gespielt wird in der Regel von
     Mittwoch bis Sonntag. Mehr Infos unter: Ich war noch niemals in New York





>> Mai 2012

    Es gibt eine echte Neuheit auf meiner Homepage, über welche ich mich sehr freue
    und zwar den FACEBOOK – Button auf meiner Home-Seite links unten.
    Seit neustem habe ich eine facebook-Seite‚Christoph Wettstein‘ eingerichtet,
    welche als Ergänzung zu meiner Homepage gedacht ist und teils noch schneller mit
    Neuigkeiten aufwarten kann.
    Würde mich freuen, wenn Du mich auch dort mal besuchen kommst und die Seite
    allenfalls ‚like’st ;-)
    Facebook-Seite

    Wir stecken mittendrin im Finale von ‚Ewigi Liebi‘ in Zürich und es macht riesig
    Spass nochmals vor voller Bude und begeisterten Zuschauern zu spielen.
    Am 24.Juni ist nach fünf Jahren Laufzeit endgültig Schluss…   
   
www.ewigiliebi.ch

    Am 25.4. fand im Zunfthaus zur Zimmerleuten in Zürich die Pressekonferenz für die
    Welturaufführung von ‚Tell – Das Musical‘ statt, welches ab Mitte Juli in
    Walenstadt auf der Seebühne vor traumhafter Naturkulisse aufgeführt wird.
    Die musikalischen Kostproben schnellten die Vorfreude schon mal in die Höhe.
    Als ‚Walther Fürst‘ werde ich meinem Schwiegersohn Wilhelm Tell ins Gewissen
    reden/singen, sich am Freiheitskampf zu beteiligen. Man darf auf die Umsetzung
    dieses urschweizerischen Stoffes gespannt sein.
   
www.walenseebuehne.ch

    Am 20.5. zeigt das Schweizer Fernsehen um 20.05 Uhr die ‚Sommervögel‘, eine
    feinfühlige Romanze zwischen einem Ex-Knacki und einer Behinderten. Für diesen
    Film habe ich die Audiodeskription gemacht.
    Dies ist eine Bild- und Handlungsbeschreibung für Sehbehinderte, welche man bei
    Zweikanalton manuell wählen kann. Vielleicht hast Du ja Lust mal reinzuhören;-)
   
http://www.tvprogramm.sf.tv/details/d4b8a04c-cfc0-4d3e-83f0-12f122a79d32b

    Ich wünsche Euch einen traumhaften Frühling!

 

 

>> Dezember 2011

     Zum Jahreswechsel scheint jetzt auch die Zukunft von ‚Ewigi Liebi‘ geklärt.
     Nach einer kurzen Januarpause spielen wir noch bis zum 18.März 2012 in Bern
     und werden dann zur Ursprungsstätte nach Zürich zurückkehren, um nach der
     Wiederaufnahmepremiere vom 13.4.2012 die Maagmusichall nochmals für rund
     zwei Monate zu rocken. Auf in eine phänomenale Schlussrunde!
    
www.ewigiliebi.ch

     Für die Freunde von ‚Sturm der Liebe‘ werde ich mich als Grosswihler
     wiedermal um die Finanzgeschäfte kümmern müssen – voraussichtlich am
     10.1.2012 in der Folge 1450. Genaue Auskunft gibt folgende Site:
     http://www.daserste.de/sturmderliebe

     Und nun wünsche ich Euch allen fröhliche und erholsame Feiertage und einen
     Superrutsch ins Neue Jahr! Möge es uns allen viele tolle Überraschungen
     bescheren!





>>
August 2011

     Der Erfolg von ‚Ewigi Liebi‘ in Bern hat unsere Produzenten so überrascht, dass
     sie gleich noch ne zweite Saison anhängen wollen. Ab 23.September wird im
     WankdorfCity-Theater weiter gerockt! Der Grossteil des Casts wird bleiben
     und einige ehemalige Kollegen werden zurückkehren, was wiederum bestätigt,
     dass ich hier Teil von etwas ganz Aussergewöhnlichem bin. Da auch mein
     Spassfaktor ungemindert bleibt, werde ich sicher noch einige Vorstellungen
     meinen bisher 621 hinzufügen :)
     Die genauen Spieldaten folgen an dieser Stelle im September.
     Auf der offiziellen Homepage von EL kannst Du unter ‚Tickets‘ die Daten
     schon heute erfahren.
    
www.ewigiliebi.ch

     Um im nasskühlen Sommer nicht zu rosten, hab ich als ‚Urs Grosswihler‘
     wiedermal im Fürstenhof von ‚Sturm der Liebe‘ vorbeigeschaut, um mich um
     neue Finanzgeschäfte zu kümmern. Die Ironie lag diesmal vor allem darin, dass ich
     als Nichtbiertrinker, Grosswihler als bekennenden Bierliebhaber outen musste.
     Hätte nicht gedacht, dass ich dieses Gerstensaftgewürge überlebe ;-)
     Zum Glück begnügt man sich bei einer Telenovela meist mit einem oder zwei
     Takes… So blieb mein ‚Biergenuss‘ im Rahmen. Auch bei ‚SdL‘ fühle ich mich
     immer sehr willkommen und geniesse die Arbeit mit tollen Kollegen.
     Meine Folgen 1392, 1393 und 1395 werden voraussichtlich am 11.10., 12.10.
     und 17.10. ausgestrahlt. Würde mich freuen, wenn Du mal reinschaust.
     Genaue Auskunft gibt folgende Site:
    
http://www.daserste.de/sturmderliebe





 

>> Dezember 2010

     Die Premiere von ‚Ewigi Liebi‘ an der neuen Spielstätte in Bern war ein voller
     Erfolg und seither reisst der Strom von begeisterten Zuschauern wie schon in
     Zürich nicht ab. Was sicher auch daran liegen kann, dass ich noch kein Musical
     erlebt habe, in welchem so viele Zuschauer immer wieder kommen. Einfach
     sagenhaft! Viele Menschen sparen sich so wohl den Therapeuten und kommen
     sich stattdessen bei uns wieder aufheitern und entspannen;-)

     Der 20. November war für mich ein historischer Tag, da ich an jenem Abend
     meine 500.Vorstellung gespielt habe – soviele wie noch nie von einer einzigen
     Inszenierung. Und weit und breit spüre ich keine Langeweile.
     Im Gegenteil – noch heute gibt es Neues zu entdecken und Gelegenheiten weiter
     zu wachsen ;-) Zudem ist das euphorische Publikum der beste Energiebrunnen,
     den man sich vorstellen kann. Merci!

     Im November hat das Schweizer Musical-Onlinemagazin ‚ImScheinwerfer‘ die
     Vergabe des ‚Goldenen Scheinwerfers‘ ins Leben gerufen. In jeder Kategorie
     wurden von der Jury jeweils acht Kandidaten vorgeschlagen, für welche von der
     Öffentlichkeit gevotet werden konnte.
     Ich hatte die Ehre gleich doppelt nominiert gewesen zu sein und zwar als Bester
     Hauptdarsteller (‚Ewigi Liebi‘) und als Bester Nebendarsteller (‚Die schwarzen
     Brüder‘). Ich war völlig überwältigt von dem herzlichen Echo, welches ich von
     überall her erhalten habe und wurde schliesslich in beiden Kategorien ins Finale
     der besten Drei gewählt. Den Sieger hat dann eine vierköpfige Jury aus den
     Finalisten einfach bestimmt, das heisst, wir werden nie erfahren, wer wirklich am
     meisten Stimmen gekriegt hat….
     Egal – gegen Thomas Borchert kann man schon mal Zweiter werden;-)
     Es war auf jeden Fall ne tolle Geschichte und ich möchte mich nochmals ganz
     herzlich bei all jenen bedanken, welche für mich gevotet haben.

     Ich wünsche euch allen einen Superrutsch ins Neue Jahr mit Glücksgefühlen bis
     zum Abwinken und ewigi Liebi
:-)
     www.ewigiliebi.ch

 




>> Oktober 2010

     Trotz des verregneten Sommers wurden 'Die schwarzen Brüder' in Walenstadt
     ein voller Publikumserfolg und ich genoss die Zeit in der wohlvertrauten und
     traumhaften Umgebung in vollen Zügen.

     Und nun rasen wir im Sauseschritt der Premiere von 'Ewigi Liebi' am
     4.November in Bern entgegen. Innerhalb von nur zwei Monaten haben sie dort
     auf dem Wankdorfgelände, wo eben erst noch die Schafe grasten, einen riesigen
     knallroten Theaterklotz für 1000 Zuschauer hingezaubert. Wahnsinn! Tag und
     Nacht wird noch gehämmert und gebohrt, während wir versuchen in neuer
     Umgebung mit unserm Zürcher Exportschlager heimisch zu werden.
     Wir hoffen natürlich, dass das Haus mindestens genauso rocken wird :-)
     www.ewigiliebi.ch

 

 

 

>> Mai 2010

     Das lange Warten hat ein Ende und endlich ist es amtlich und veröffentlicht!
     Gewisse Entscheidungen fielen nicht nicht gerade besonders leicht…..

     Die Derniere von ‚Ewigi Liebi‘ in Zürich findet also am 13.Juni statt.
     Die Dernierenfeier könnte dann allerdings darunter leiden, dass ich am 14.Juni
     morgens zur Leseprobe in Walenstadt zu erscheinen habe;-)
     Dann beginnen nämlich die Proben zu ‚Die schwarzen Brüder‘.
     Nach 3 ‚Heidi‘-Sommern begebe ich mich nun also schon zum vierten Mal auf
     die Openair-Walenseebühne.
     Das Musical von Modestov und Vogelsang basiert auf dem herzzerreissenden
     Roman von Lisa Tetzner und handelt von Tessiner Jungs, welche bis ins
     20.Jahrhundert von ihren ärmlichen Eltern für wenig Geld nach u.a. Mailand
     als Kaminfeger verkauft wurden. Ohne wärmende Kleidung, ohne richtige
     Schlafstätten, meist körperlich übelst gezüchtigt und misshandelt und völlig
     unternährt haben viele den täglichen Kampf gegen den Russ in den verdreckten
     Kaminen nicht überlebt.
     Ich werde in dem geschichtsträchtigen Stück den Gutmenschen ‚Dr. Casella‘
     verkörpern. Einen Luganer Arzt, der herbeigerufen wird, als Giorgio, ein
     Kaminfegerjunge und die Hauptfigur des Dramas, schwer verunglückt.
     Er nimmt sich des Jungen an, interessiert sich auch für die Schicksale von
     Giorgios Leidensgenossen, schenkt Ihnen warme Kleidung und Nahrung und
     ermutigt sie gar nach Lugano zu fliehen, weil er sich erst hinter der Staatsgrenze
     für die Burschen rechtlich einsetzen kann.
     Unter Holger Hauer wird es eine vollkommen neue Inszenierung geben.
     Man darf gespannt sein!
     Die Premiere werden wir am 22.Juli feiern und gespielt wird dann bis
     Ende August.
    
www.dieschwarzenbrueder.ch

     Und dann – man glaubt es kaum! – nach einer kurzen Pause wird es mit den
     Wiederaufnahmeproben für ‚Ewigi Liebi‘ im Oktober weitergehen.
     Bis dahin soll in Bern auf dem BEA-Gelände ein mobiles Theater errichtet
     werden mit den identischen Massen unserer Zürcher Spielstätte.
     Voraussichtliche Premiere am 4.November.
     Und da ich bis Ende der Zürcher Spielzeit nur 483 Vorstellungen schaffe,
     wollte ich die 500 in Bern unbedingt noch vollmachen :)
     Da ‚Ewigi Liebi‘  auf Berndeutsch gespielt wird, begeben wir uns sozusagen
     in die Höhle des Bären und sind gespannt, ob uns Bern genauso feiert
     wie Zürich….
    
www.ewigiliebi.ch

     Es würde mich freuen, wenn Ihr mal am wunderschönen Walensee zu Füssen
     der imposanten Churfirsten vorbeischauen würdet und wünsche Euch allenfalls
     trockenes Wetter und ein traumhaftes Theatererlebnis inklusive
     farbenprächtigem Sonnenuntergang :)

 

 

 

>> April 2010

     Nun aber die wirklich letzte Verlängerung …. zumindest in Zürich. Am 10.3.
     feierten wir unsere 500. Vorstellung von ‚Ewigi Liebi‘, welche veredelt wurde
     durch den Überraschungsauftritt unseres Schweizers Rockurgesteins Polo
     Hofer, der seinen ‚Kiosk‘ gleich selber sang. Das Publikum tobte.

     Warst Du noch keiner der begeisterten 470.000 Zuschauer, dann ergreif die
     letzte Chance. Am 13.6. wird in der Maaghalle die letzte Vorstellung über die
     Bühne gehen und wer weiss, ob, wann und wo ‚Ewigi Liebi‘ nochmals ne
     Wiederbelebung erfahren wird.
    
www.ewigiliebi.ch

     Die letzten Monate waren und bleiben äusserst spannend. Es liegen mir
     tatsächlich 4 interessante Rollenangebote vor, welche ich aber leider nicht
     allesamt annehmen kann, da sich einige Überschneidungen ergeben.
     Sobald etwas druckreif ist, werde ich meine nächsten Spielorte hier
     verkünden. Es liegt die eine oder andere Überraschung drin :-)

     Bis dahin einen wunderschön sonnigen und milden Frühling Euch allen!

 

 

 

 

 

>> Dezember 2009

     Wer mir zur Weihnachtszeit begegnen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, bei
     ‚Sturm der Liebe‘ reinzuschauen. Mein Schweizer Anlageberater Grosswihler
     bringt wiedermal ziemlich viel Unruhe in den beschaulichen Fürstenhof –
     voraussichtlich am 22.12., 23.12., 28.12.,29.12. in den Folgen 984 – 987 auf
     ARD, jeweils um 15.10 Uhr. Aktuelle Sendedaten und Infos direkt auf:
    
http://www.daserste.de/sturmderliebe/folge_dyn~folge,984~cm.asp

     Unterdessen geht ‚Ewigi Liebi‘ in die x-te Verlängerung. Der Vorverkauf ist nun
     bis Ende März geöffnet. Mit 365 Vorstellungen der selben Inszenierung hab ich
     eben meinen persönlichen Rekord von 364 mal ‚42nd Street‘ geschlagen und
     man glaubt es kaum … es macht nach wie vor allabendlich einen Riesenspass :-)
    
www.ewigiliebi.ch

     Euch allen zauberhafte Feiertage und einen Superrutsch ins Neue Jahr!

 

 

 

 

 

>> Oktober  2009

 

     Es freut mich ausserordentlich, mitteilen zu dürfen, dass meine Homepage weiter
     gedeiht und wächst. Nachdem man bereits seit vergangenem März Ausschnitte
     meiner Filmarbeit anschauen kann, kommen nun auch noch Audiofiles dazu.
     Unter AUDIO gibt es einiges von mir zu hören, wie z.B. Ausschnitte aus
     poppigen und klassischen Musicals in verschiedenen Sprachen, aber auch
     Sprechersamples von Werbungen und Ansagen. Würde mich freuen, wenn Du
     mal reinhörst :-)

 

     Derweilen gehen wir mit ‚Ewigi Liebi‘ tatsächlich in die dritte Runde.

     Über 370 Vorstellungen mit mehr als 300.000 Zuschauern und über 30.000
     verkauften Tonträgern
reichen offensichtlich selbst in der beschaulichen Schweiz
     nicht, den Durst nach bester Unterhaltung
lechzender Massen zu stillen…

     Bei den Wiederaufnahmeproben hat man schon gespürt, wie die Lust beim
     beinahe unveränderten Ensemble neu entfacht ist und so freue ich mich riesig
     auf die kommenden Wochen in Zürich. Unter den News vom Oktober 2008
     erfährst Du mehr über das Musical ‚Ewigi Liebi‘ oder unter

     www.ewigiliebi.ch

 

 

 

 

 

>> März 2009

     Mein VIDEO ist online!!!
     Ab sofort kannst Du Dir auf meiner Homepage einige meiner Filmszenen
     anschauen. Wähle einfach die 'Video'site an und dann drück den Startbutton.
     Viel Vergnügen.

   
‚Ewigi Liebi‘ ist auf bestem Wege unsterblich zu werden.
    Auch nach über 270 Vorstellungen reisst das Publikumsinteresse nicht ab.
    Unter den bisher über 250.000 Zuschauern sind auch erstaunlich viele
    ‚Wiederholungstäter‘.
   
Die momentane Spielzeit wurde bis zum 28.Juni 2009 verlängert.
    Bei weiterhin grosser Nachfrage ist eine Wiederaufnahme im nächsten Herbst
    nicht ausgeschlossen.
Unter den News vom Oktober 2008 erfährst Du mehr
    über das Musical ‚Ewigi Liebi‘ oder unter
   
www.ewigiliebi.ch






>>
Oktober 2008

     Welch ein traumhafter Sommer!

     Die Wiederaufnahme von ‚Heidi 2‘ gehört zu den absoluten Highlights meiner
     beruflichen Karriere. Was im Vorjahr noch viel Arbeit war, blühte in diesem
     Jahr förmlich auf und versprühte unzählige Duftnoten.
     Es gelang uns allen nochmals eine wunderbare Steigerung und die
     unvergleichliche Naturkulisse trug ihren Teil dazu bei für einen unvergesslichen,
     stimmungsvollen Theaterabend.
Den Dernierentag haben einige von uns damit
     gekrönt, indem wir am Gleitschirm hoch über dem Walensee über unsere
     Monsterbühne gesegelt sind. Muss man unbedingt erlebt haben!

    
www.heidimusical.ch

      Und allen, die atemberaubende Theaterfotos mögen, sei herzlichst folgende
     Diashow empfohlen:
     www.swiss-image.ch/slideshow/?event=heidimusical2008


    
Einige Tage darauf feierten wir bereits wieder die Wiederaufnahme von
     ‚Ewigi Liebi‘ in Zürich. Es ist eine witzige und unterhaltsame Liebesgeschichte
     mit Zeitreisecharakter. Ich spiele darin einen desillusionierten
     Fahrradmechaniker, der auf seinem Schrottplatz ‚zufällig’ seiner Jugendliebe
     begegnet und die Gelegenheit erhält in die Jugend zurückzureisen, um einige
     Dinge zurechtzurücken. An die 40 Schweizer Rockhits und Volkslieder der
     vergangenen 35 Jahren bilden die musikalische Grundlage und sind mit den
     Personen und Geschehnissen auf der Bühne verwoben.
     Unglaublich wie viele Hammersongs aus Schweizer Federn stammen!
     Da die meisten erfolgreichen Rocksänger aus dem Kanton Bern stammen,
     spielt auch das Stück im Berner Oberland und so kann es nicht schaden,
     wenn man ein wenig Berndeutsch versteht…

    
Letztes Jahr haben wir den populären Schweizer Kultur- und Showpreis
     Prix Walo gewonnen, erhielten die Goldene CD, in Zürich kurvt ein eigenes
     ‚Ewigi Liebi‘-Tram mit unsern Konterfeien durch die Strassen und der
     Megahype hält an...

    
Auch in dieser Spielzeit sind wieder bereits über 50000 Tickets verkauft.
    
Mir macht die Show nach wie vor riesig Spass und ich freu mich auf jeden
     Besuch. Einmal pro Woche spielt mein Cover – also bitte beim Buchen
     abklären.

    
www.ewigiliebi.ch





>> Juni 2008

     Mein Italienabenteuer ist Geschichte. Wie die Fachzeitschrift ‚musicals’ schreibt,
     „…war Bozen tatsächlich eine Reise wert…“. 16 Vorstellungen innerhalb zweier
     Wochen mit einem hochkarätigen Cast in wundervoller Umgebung.

 

     Am 20.April lud der grösste Schweizer Kultur- und Showpreis Prix Walo zur
     Galapreisverleihung nach Interlaken. Da ‚Heidi 2’ UND ‚Ewigi Liebi’
     (bei dreien insgesamt) in der Kategorie ‚Bestes Musical’ nominiert waren, konnte
     ich kaum verlieren. Beide hatten aus unterschiedlichen Gründen die Auszeichnung

     redlich verdient. Das Rennen schliesslich gemacht hat ‚Ewigi Liebi’.

     Die glanzvolle Preisverleihung in Oscarmanier lohnte die 6stündige Anreise aus
     Bozen allemal.

     www.ewigiliebi.ch

 

     Und schon geht’s weiter mit ‚Heidi 2’. Am 23.Juni beginnen die Proben in
     Walenstadt und es steht jetzt fest (Änderungen vorbehalten), dass ich am
     3., 5. und 6.August den Alpöhi spielen werde und bei allen andern
     Vorstellungen den C.F.Meyer – gerüchterweise im Schweizer Nationaltrikot,
     falls die Schweiz Europameister wird ;-)

     www.heidimusical.ch

 

 

 

 

 

>> Die Erfolgsstory findet eine Fortsetzung!

     Meine drei letzten Produktionen waren so erfolgreich, dass sie allesamt
     wiederaufgenommen werden in diesem Jahr und ich gar schweren Herzens
     ‚Silk Stockings’ in Nürnberg absagen musste, weil es sich mit ‚Ewigi Liebi’
     überschneidet.

 

     Und so kann ich mich in diesem Jahr erneut auf ‚Heidi – Das Musical, Teil 2’
     am wunderschönen Walensee freuen. Wie bereits im letzten Sommer werde
     ich auch diesmal nebst der Hauptrolle von C.F.Meyer bei drei Vorstellungen
     ausschliesslich den Alpöhi spielen.

     www.heidimusical.ch

 

     Im letztjährigen Rhythmus geht es dann ab 18.September in Zürich mit dem
     Hitmusical ‚Ewigi Liebi’ weiter.

     Der Vorverkauf läuft seit Wochen schon auf Hochtouren. Bis vergangenen
     Januar hatten wir zweimal verlängert bei einer Platzauslastung von 95 Prozent
     und insgesamt über 100'000 begeisterten Zuschauern.

     Ich habe noch nie so viele Leute erlebt, die innerhalb von 3 Monaten
     dasselbe Musical viermal anschauen gekommen sind und bereits wieder
     Karten für den nächsten Herbst gekauft haben.

     Es scheint den Nerv der Zeit getroffen zu haben, baut auf Swissness und
     Heimatgefühle. Zudem wird unentwegt gelacht, aber auch zu Tränen gerührt
     und dann ist da noch die fetzige Musik!

     Mit unserer Live-CD sind wir in der Releasewoche in der Schweizer
     Chartparade gleich auf Platz 3 gestürmt und wurden bei der Derniere am
     20.Januar mit einer goldenen CD für 15'000 verkaufte Tonträger beehrt.

     Was da jeden Abend an Energie vom stehenden Publikum beim
     Schlussapplaus auf die Bühne zurückkommt ist unbeschreiblich!
     Muss man erlebt haben!!

     Da es bei diesem Musical Mehrfachbesetzungen gibt, beim Kauf der Tickets
     nach der Besetzung fragen.

    www.ewigiliebi.ch

 

     Tja, und nach diesem arbeitsintensiven 2007 wäre endlich meine wohlverdiente
     Perureise fällig gewesen,

     wenn da dieser Anruf aus Bozen nicht gekommen wäre…

 

     Und so verbringe ich jetzt stattdessen den Frühling im wunderschönen Südtirol
     und übernehme dort den Erzähler und Geheimnisvollen Mann in ‚Into the Woods’
     unter der Regie von Peter Zeug, mit welchem ich schon sehr gerne in St.Gallen
     zusammengearbeitet hatte. Und Peru muss ein weiteres Jahr warten…

    www.theater-bozen.it

 

     Es würde mich freuen, Euch bei einem dieser Highlights während der nächsten
     Monate begrüssen zu dürfen.

 

 

 

 

 

>> "Die Jahreshoroskope verheissen dem Widder für 2007 das beste Jahr seit
      langem mit unglaublicher Energie vom Mars und dank Neptun Glück mit
      künstlerischen Projekten und hochgesteckten Zielen."

 

      Mittlerweile sind drei Viertel des Jahres vergangen und nach den anfänglichen
      Turbulenzen ist der Powerzug endgültig in die Gänge gekommen und hat mir
      unglaublich viele schöne und einmalige
Momente beschert.

      Es war der stressigste Sommer, den man sich nur vorstellen kann mit
      Einstudierung von 3 Hauptrollen innerhalb von etwas mehr als 2 Monaten
      und Tausenden von Pendelkilometern, aber der Einsatz und die Entbehrung
      jeglichen Privatlebens haben sich schliesslich gelohnt, denn beide
      Welturaufführungen wurden riesige Erfolge bei Presse sowie vor allem auch
      bei den Zuschauern.

 

      Vor der unschlagbar idyllischen Naturkulisse von Walenstadt hat
      ‚Heidi – Das Musical, Teil 2’
(
www.heidimusical.ch) in einer grandiosen
      Inszenierung von Stefan Huber mit einem ungeheuer talentierten Cast über
      50.000 Zuschauer begeistert. Es war sehr aufregend an der Seite von Sue
      Mathys, welche Johanna Spyri faszinierendes Leben einhauchte, den
      bekannten Schweizer Schriftsteller Conrad Ferdinand Meyer zu verkörpern.
      Welch eine tiefgründige und vielschichtige Persönlichkeit!

      Meine drei Vorstellungen als derber Alpöhi boten ein interessantes
      Kontrastprogramm zum
sensiblen und gewitzten Dichter.

      Für all diejenigen, die dieses Openairspektakel verpasst haben … im nächsten
      Sommer soll es
eine Wiederaufnahme geben :-)

      Und allen, die atemberaubende Theaterfotos mögen, sei herzlichst folgende
      Diashow empfohlen:

      Diashow starten

 

      Eine Woche nach der Heidi-Derniere, ging die erste Preview von ‚Ewigi Liebi’
     
in Zürich über die Bühne und am 13.September feierten wir eine gelungene
      Premiere. Seither tobt die Bude und die Zuschauer belohnen uns allabendlich
      mit tosenden Standing Ovations.

      Es ist eine witzige und unterhaltsame Liebesgeschichte mit Zeitreisecharakter.
      Ich spiele darin einen desillusionierten Fahrradmechaniker, der auf seinem
      Schrottplatz ‚zufällig’ seiner Jugendliebe begegnet und die Gelegenheit erhält in
      die Jugend zurückzureisen, um einige Dinge zurechtzurücken.

      An die 40 Schweizer Rockhits und Volkslieder der vergangenen 35 Jahren
      bilden die musikalische Grundlage und sind mit den Personen und
      Geschehnissen auf der Bühne verwoben. Unglaublich wie viele Hammersongs
      aus Schweizer Federn stammen! Da die meisten erfolgreichen Rocksänger
      aus dem Kanton Bern stammen, spielt auch das Stück im Berner Oberland
      und so kann es nicht schaden, wenn man ein wenig Berndeutsch
versteht...

      www.ewigiliebi.ch

 

      Auf Grund der ausgelassenen Publikumsreaktionen kann ich einen Besuch in
      der MaagMusicHall in Zürich wärmstens empfehlen. Die Auslastung liegt bei
      über 90 Prozent, über 60.000 Tickets sind bereits verkauft und so wurde die
      Spielzeit ein zweites Mal verlängert und zwar bis zum 20.01.08. Wer mich
      auf der Bühne sehen möchte, unbedingt nach der Besetzung des jeweiligen
      Abends fragen!

 

 

 

 

     

>>  Am 29.September feierte 'Silk Stockings' (ein Cole Porter-Musical/ Story 
      vom Film 'Ninotchka') unter tosendem Applaus und Standing Ovation eine 
      grandiose Premiere im Musiktheater im Revier.
      Die Kritiken überschlugen sich geradezu ("Broadway in Gelsenkirchen!").
      Ist auch wirklich ein fantastisches Ensemble!
      Spass mit meinem russischen Kommissar, dem amerikanischen Regisseur 
      und dem französischen Butler hab ich nicht zuletzt wegen der 
      unterschiedlichen Akzente.
      Hab bei Probenarbeiten trotz des Zeitdrucks noch nie soviel gelacht und 
      bin froh, dass wir noch nicht alle Pointen 'weggelacht' haben, denn das 
      Publikum scheint sich jeden Abend köstlich zu amüsieren.
      www.musiktheater-im-revier.de